/

Asphalt-Festival 2024 in Düsseldorf asphalt N° 12


Vom 3. bis 21. Juli 2024 präsentiert das asphalt Festival wieder Theater, Konzerte, Lesungen, inspirierende Reden und Partys in Düsseldorf. Annähernd 50 Vorstellungen an verschiedenen Spielorten umfasst das einzigartige Programm von asphalt N° 12, darunter sechs Uraufführungen. Das Publikum darf sich auf einen intensiven und beglückenden Sommer der Künste freuen, mit hochkarätigen nationalen und internationalen Gastspielen, Ensembles, Musikerinnen und Autorinnen. Auf der Festival-Website asphalt-festival.de ist das Gesamtprogramm veröffentlicht, der Vorverkauf läuft.

Einige Empfehlungen:

Aurora Negra / Schwarze Morgenröte
Theaterstück von Aurora Negra
Do 11 Juli 2024 19:30
Wie werden schwarze Menschen in einer noch immer überwiegend weißen Theaterlandschaft repräsentiert? Cleo Diára, Isabél Zuaa und Nádia Yracema aus Portugal erzählen in »Aurora Negra« von ihrem Leben als schwarze Künstlerinnen in Europa, von Migration und Rassismus, aber auch von Stereotypen, Zuschreibungen und Projektionen. Das Stück ist ein Versuch, die strukturelle Unsichtbarkeit schwarzer Menschen in der darstellenden Kunst zu durchbrechen. Dabei ist »Aurora Negra« keine Abrechnung oder Anklage, sondern entfaltet selbstbewusst und sehr humorvoll einen empowernden Sog auf der Bühne.
D'haus Central, Worringer Str. 140
Englisch, Portugiesisch u. a. mit deutschen Übertiteln
Tickets 8 – 26 Euro

است (Ist)
Ein Kammerspiel von Parnia Shams
Fr 12 Juli 2024 20:00
Das Stück der jungen iranischen Autorin, Schauspielerin und Regisseurin Parnia Shams spielt im Klassenzimmer einer privaten Mädchenschule in Teheran. Die 16-jährige Mahoor kommt neu an die Schule und freundet sich mit der Klassenbesten an. Doch schon bald gerät ihre innige Beziehung unter Druck. Unter Mitschülerinnen und Lehrerinnen greift Misstrauen und Mobbing um sich. Die feine und nuancenreiche Inszenierung »zeigt sehr beiläufig, genau und eindringlich, wie die iranische Diktatur, die ständige Kontrolle und die Angst das Leben der Menschen vergiften«, schrieb die »Süddeutsche Zeitung«.
D'haus Central, Worringer Str. 140
Farsi mit deutschen Übertiteln
Tickets 8 – 26 Euro

Moscoviáda
Gastspiel von Divadlo X10 nach dem Roman von Juri Andruchowytsch
Sa 13 Juli 2024 19:30
Juri Andruchowytsch ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Schriftsteller der Ukraine. Sein berühmter, in viele Sprachen übersetzter Roman »Moscoviáda« spielt Anfang der 90er-Jahre in Moskau und skizziert in einem karnevalesken Tableau die Auflösung des Sowjetimperiums – zugleich aber auch, wie der Wunschtraum einer ewigen russischen Großmacht weiterlebt. In der aktuellen geopolitischen Situation ist der Text visionär und erschreckend. Regie-Star Dušan David Pařízek entwickelte für das Theater Divadlo X10 in Prag eine umwerfende Bühnenfassung, die asphalt als NRW-Premiere zeigt.
D'haus Central, Worringer Str. 140
Tschechisch mit deutschen und ukrainischen Übertiteln
Tickets: 9 – 41 Euro

Our Son
Kammerspiel von Patrik Lazić
Mo 15 Juli 2024 18:30
Di 16 Juli 2024 18:30
Jahrelang waren Dinge zwischen Mutter, Vater und Sohn unausgesprochen. Inzwischen ist der homosexuelle Sohn erwachsen und kommt zu Besuch nach Hause zu seinen Eltern, die ihn lieben, aber einfach keinen Weg finden, die Identität ihres schwulen Sohnes zu akzeptieren. »Our Son« ist ein ungemein clever gemachtes, intimes, poetisches, humorvolles und manchmal auch tragisches Stück des kroatischen Regisseurs Patrik Lazić, einem der begabtesten Theatermacher der jüngeren Generation. In einem feinen Spiel mit Fiktion und Realität teilt Lazić mit dem Publikum den Prozess einer Emanzipation.
34OST, Oststr. 35 (im ehem. Conrad Electronics)
Sprache: Serbisch mit deutschen und englischen Übertiteln
Tickets: 9 – 22 Euro

Skatepark
Choreografie von Mette Ingvartsen
Fr 19 Juli 2024 19:00
Sa 20 Juli 2024 19:00
So 21 Juli 2024 18:00
In ihrer spektakulären und brillanten Performance verwandelt die dänische Choreografin Mette Ingvartsen die Bühne in einen Skatepark und begreift Skaten als eine Form des Tanzes. Eine große Gruppe aus Tänzerinnen und Skaterinnen, unter ihnen auch Mitglieder der Düsseldorfer Skate-Szene, suchen gemeinsam den Nervenkitzel des Tempos und die besondere Energie der Bewegung auf Rollen. Die klug inszenierte Arbeit war im vergangenen Jahr bei der Ruhrtriennale zu sehen und begeistert aktuell halb Europa. Selten wurde auf der Bühne das positive Lebensgefühl einer jungen Generation derart umwerfend gezeigt!
D'haus Central, Worringer Str. 140
Tickets 9 – 41 Euro

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und auf asphalt-festival.de