Peter Maxwill: Die Reise zum Riss Berichte aus einem gespaltenen Land


Lesung und Gespräch

Es hat sich etwas verändert in Deutschland: Populisten, die durch Innenstädte und in Parlamente ziehen. Flüchtlinge, die in Dörfern und Städten ein neues Leben anfangen. Extremisten, die Asylunterkünfte anzünden oder vermeintlich Ungläubige angreifen. Und Menschen, die mit diesen Veränderungen umgehen müssen.
Welche Bedeutung haben diese Veränderungen im Alltag der Deutschen? Wie engagiert sich eine Kellnerin im sächsischen Freital gegen Rassismus? Wie geht der Standesbeamte aus Bocholt mit anonymem Hass um?
Peter Maxwill reist seit 2015 für SPIEGEL ONLINE durch die Republik und sammelt Geschichten über Deutschland. Es sind Berichte aus einem zerrissenen Land inmitten einer kollektiven Identitätskrise.

Peter Maxwill, Jahrgang 1987, ist Redakteur und Reporter bei SPIEGEL ONLINE. Nach Stationen bei den „Westfälischen Nachrichten, der „Frankfurter Allgemeinen“, beim WDR und bei mehreren Nachrichtenagenturen kam er Anfang 2015 zu SPIEGEL ONLINE, wo er sich seither vor allem mit Geschichten über Diskriminierung, Rechtsruck, und die Spaltung der Gesellschaft beschäftigt.

Info: volker.neupert@respekt-und-mut.de, Tel.: 0211/95757-794

Eine Veranstaltung von Respekt und Mut, VHS und zakk